Link verschicken   Drucken
 
Warum Ziele so wichtig sind

 

Es ist ein bekanntes Spiel, das sich alljährlich wiederholt: Am Silvesterabend werden all die ungeliebten Gewohnheiten in munterer Runde als Eigenschaften deklariert, die nun mit Beginn des neuen Jahres nicht mehr zu einem gehören werden oder aber auch im Stillen mit der Absicht belegt, sich mit Beginn des neuen Jahres von Ihnen zu trennen.


Eine ähnliche Anhäufung guter Vorsätze findet sich jedoch auch zu jeder anderen Zeit: Nicht umsonst füllen sich viele Zeitschriften z.B. mit Frühjahrsdiäten, die mehr die Phantasie einer perfekten Bikinifigur beflügeln als dass die Pfunde tatsächlich purzeln. Dazu müsste man dann tatsächlich auch anfangen, anders zu kochen und zu essen und dieses auch noch dauerhaft tun.Aber irgendwie klappt das nicht.


Gleiches gilt für das Ansinnen, nun tatsächlich einen neuen Job zu suchen, die Partnerschaftsprobleme aktiv anzugehen oder andere an sich erstrebenswerte Dinge zu erreichen.

 

Warum ist das so?

Geht es darum, gesteckte Ziele wirklich zu erreichen, ist es notwendig zunächst festzustellen, ob es sich hier eher um fromme Wünsche handelt oder um etwas, dass wirklich gewollt ist. Vorhaben der ersten Kategorie entlarven sich sehr schnell, indem hier Worte wie “Ich wünsche mir…”, “Ich würde gern….” , “Es wäre schön, wenn…” fallen und ein “Ich will…” nicht zu passen scheint und Ihnen nicht so recht über die Lippen kommen mag. Nur wenn etwas wirklich gewollt ist, die Ziele präzise benannt sind und der Wille schon auf einen konkreten Punkt in der Zukunft gerichtet ist werden wir alle Energie darauf richten können, dieses Ziel zu erreichen und können anstrengende Schwellen überwinden.

 

“Der Wille kommt uns aus der Zukunft entgegen.”

 

Neben den Qualitäten, die somit an ein wirkliches Ziel zu stellen sind, gilt es auch, sinnvolle Zwischenziele zu finden und einzelne Handlungsschritte zu definieren. Ist dieses getan, sind eventuelle Widerstände aufzudecken, die nicht nur durch unser Umfeld und unsere sonstigen Verpflichtungen entstehen können sondern vor allem in uns selbst zum hauptsächlichen Widersacher unserer Zielerreichung werden.

 

Dieses alles wird vor allem dann erfolgreich sein, wenn nicht nur Gedanken und Gespräche die Zielarbeit begleiten, sondern wichtige Schritte Ihnen als Klienten ganz emotionsfokussiert erlebbar gemacht werden um ihr persönliches Ziel zu etwas zu machen, das Sie mit all Ihrer Aufmerksamkeit und Handeln wie ein Magnet anzieht.

 

“Das hört sich furchtbar anstrengend an! Was ist außerdem, wenn mein Ziel sich als bloße Idee entpuppt?”

 

Ja, es kann schon einmal anstrengend sein sich auf diese inneren Suchprozesse einzulassen. Betrachten Sie es als eine Art Abenteuerreise.

 

Ihr Ziel entpuppt sich lediglich als eine schöne Idee? Freuen Sie sich auch dann! Freuen Sie sich, dass Sie das nun endlich wissen und Ihre Energie nicht weiterhin halbherzig in die falsche Richtung lenken.Energie, die Ihnen für Ihre wirklichen Ziele fehlt. Vielleicht ist diese Idee vielmehr tatsächlich etwas, das andere wollen? Etwas, von dem Sie annehmen, dass Sie es erreichen sollten?

 

Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, was Sie wirklich wollen!

 

Lassen Sie mich Ihnen helfen, dieses Ziel zu erreichen.